Projekt Rückenwind

Projekt Rückenwind
Nachfolge planen, Mitarbeiter gewinnen, Wissen sichern

Wissensmultiplikatoren

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die über spezielles Erfahrungs- und/oder Expertenwissen verfügen, stehen im Mittelpunkt der Qualifizierungsreihe für „Wissensmultiplikatoren“. Sie werden befähigt, ihr Wissen aufzubereiten und erlernen, Methoden des Wissenstransfers anzuwenden. So sollen sie dann andere Kolleginnen und Kollegen unterstützen, eigenes Wissen weiterzugeben.

In Praxisprojekten wird das Erlernte umgesetzt und erprobt. Zielsetzung ist es, die Bedeutung des “Wissensmanagements” in den Einrichtungen bewusst zu machen und den Wissenstransfer vor dem Hintergrund des demografischen Wandels zu fördern.

Auftaktworkshop

Am 10. und 11.09.2017 starteten die ersten Wissensmultiplikator/innen mit einem Auftakt-Workshop in die Qualifizierungen.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung ging es gleich schon in die Praxis: die Teilnehmer/innen erstellten jeder einen eigenen Wissensbaum, in dem die Qualifikationen aber auch persönlichen Kompetenzen und Fertigkeiten eingetragen wurden. Dabei zählt vor allem das Erfahrungswissen, das zum Beispiel im Laufe eines Berufslebens, in Projekten oder durch spezielle Aufgabengebiete erworben wurde. Dies gilt es zu identifizieren und sichtbar und erfassbar zu machen.

Der Auftakt, vor allem die bereichsübergreifende Zusammenarbeit, wurde von den Teilnehmer/innen positiv bewertet.