Mehr Platz für Begegnung

Im Rohbau: die Cafeteria-Erweiterung des Seniorenzentrums Bad Freienwalde

Das Seniorenzentrum Bad Freienwalde bekommt eine größere Cafeteria

Das Seniorenzentrum in Bad Freienwalde erhält einen 140 Quadratmeter großen Cafeteria-Anbau. Seit Ende August sind die Bauarbeiten in vollem Gange. Die Fertigstellung ist für den Mai 2019 geplant.

„Die bisherige Cafeteria war zu klein“, erklärt Einrichtungsleiterin Doris Brieger. Der Anbau soll außerdem als Mehrzweckraum dienen. Um den neuen Raum auch bedarfsgerecht gestalten zu können, wurden die Bewohner des Hauses in die Planung mit einbezogen. Der Erweiterungsbau soll unter anderem als Gedenk- und Gebetsraum oder als Ort für Feste und Veranstaltungen genutzt werden.

Besonders freuen sich die 70 Bewohnerinnen und Bewohner und 50 Mitarbeitende des Seniorenzentrums in der Frankfurter Straße über die 60 Quadratmeter große Dachterrasse. Bei gutem Wetter können dann alle auch draußen zusammenkommen. Das ist auch eines der Hauptaugenmerke bei diesem Projekt: Es geht um einen Ort der Begegnung und letztlich auch darum, das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken.

Mit den Arbeiten sind ausschließlich Firmen aus der Region betraut, das sei dem Seniorenzentrum sehr wichtig gewesen, betont Friedrich Koch, der für das Baumanagement zuständig ist. Der Rohbau, so Friedrich Koch, wurde bis zum Winter fertiggestellt, derzeit läuft der Innenausbau.

Andreas Bauer
Volontär Unternehmenskommunikation

Zurück

Diesen Artikel ausdrucken