„Ohne Sorge durch den Tag“ - Neue Tagespflege im Haus Zur Brücke eröffnet

Pflegedienstleiterin Berit Lenke, mit Harald Grünwald, Gast in der neuen Tagespflege

Der Umbau ist abgeschlossen, die ersten Tagesgäste wurden bereits willkommen geheißen: Am 13. Dezember 2018 hat das Haus Zur Brücke in Berlin-Köpenick seine neue Tagespflege für Seniorinnen und Senioren eröffnet.

Nach der Begrüßung durch Sophia Wirtz, Bereichsverantwortliche im Geschäftsbereich Wohnen und Pflege der Stephanus gGmbH, und einer Andacht mit Pastor Torsten Silberbach, dem Vorstandsvorsitzenden der Stephanus-Stiftung, führte die Einrichtungsleiterin Helga Brauer durch die Räume der Tagespflege und stellte die neue Pflegedienstleiterin Berit Lenke vor.

Helga Brauer freut sich über großen Zuspruch: „Die Plätze in unserer neuen Tagespflege sind sehr gefragt. Es gibt in Köpenick viele pflegebedürftige Menschen, die zuhause wohnen, sich aber tagsüber oft alleine fühlen.“ Im neuen Tagespflege-Bereich im Haus Zur Brücke können 16 pflegebedürftige Menschen einen abwechslungsreichen Tag verbringen. Besonders geeignet ist dieses Angebot für Menschen mit Demenz.

Für die Pflege und Betreuung der Tagesgäste wurde ein neues Team aus qualifizierten Fachkräften zusammengestellt. Im ersten Stock des Hauses stehen auf 200 Quadratmetern gemütliche und barrierefreie Aufenthalts- und Ruheräume zur Verfügung. Sie werden ergänzt mit einer Wohnküche, Sanitärräumen und einem Balkon. „Unsere Tagesgäste fühlen sich schon jetzt sehr wohl und gut aufgehoben“, so Helga Brauer. Wer das Angebot erst ausprobieren möchte, kann einen kostenlosen Schnuppertag in Anspruch nehmen.

Daniela Schalhorn
Referentin Unternehmenskommunikation

 

Zurück

Diesen Artikel ausdrucken