Umweltbewusster Unterricht

Projektwoche in der Laurentiusschule Bad Freienwalde.

Vom 23. bis 27. April 2018 fand in der Laurentiusschule in Bad Freienwalde die Projektwoche "Umweltbewusste Schule" statt. In diesem Jahr setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema "Natur und Umwelt" auseinander. Schulleiterin Marlies Sydow: „Wir wollen das Bewusstsein der Schülerinnen und Schüler für dieses Thema wecken und sie im Umgang mit Natur und Umwelt schulen.“

Dazu boten die Lehrkräfte der Laurentiusschule 15 verschiedene Projekte an. Einige Projekte gingen der Frage nach, was man in der Laurentiusschule konkret verändern kann, um den Schulalltag umweltbewusster zu gestalten. Deshalb beschäftigte sich eine Projektgruppe mit dem Thema Mülltrennung. Konkret errichteten die Schülerinnen und Schüler dabei u. a. einen Komposthaufen im Schulgarten.

Eine andere Gruppe setzte sich mit dem Thema „recycling - aus alt mach neu“ auseinander. Dabei wurde eine „alte“ Kabeltrommel aus Holz „recycelt“ und zu einer neuen Sitzgelegenheit auf dem Schulhof umgebaut. Mit dem Thema Nahrung beschäftigte sich eine weitere Projektgruppe. Es ging um die Frage, wie man Lebensmittel aus dem Supermarkt durch regionale Produkte ersetzen kann. In diesem Zusammenhang setzten sich die Kinder mit dem Thema kürzere Transportwege auseinander und wie eine bessere Tierhaltung dieses Ziel unterstützen könne.

Ein Theaterstück zum Thema Müll war ein weiteres Projekt. „Mit dem dem Theaterstück konnten wir unseren Schülerinnen und Schülern vermitteln, wie viel Müll im Alltag produziert und wie sich Müllverschmutzung auf die Umwelt auswirkt“ erläutert Marlies Sydow. Beim Schulfest am Ende der Projektwoche stellten sich alle Beteiligten die Projekte und Ergebnisse gegenseitig vor.

Die Laurentiusschule ist eine Schule für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. 107 Schülerinnen und Schüler aus den Kreisen Märkisch-Oderland und Barnim besuchen die anerkannte Ersatzschule der Stephanus gGmbH. Die Stephanus gGmbH ist eine gemeinnützige Tochtergesellschaft der Stephanus-Stiftung. Im Geschäftsbereich Bildung verantwortet das diakonische Unternehmen Bildungseinrichtungen in Berlin und Brandenburg: Kindertagesstätten, Frühförder- und Beratungsstellen, einen Familienentlastenden Dienst, ein Familienzentrum, Grund- und Förderschulen sowie berufsbildende Schulen und die Stephanus-Akademie. Mehr als 350 Mitarbeitende sind in diesen Einrichtungen für nahezu 1.200 Kinder, Jugendliche und Erwachsene tätig.

Martin Jeutner
Leiter Unternehmenskommunikation

 

Zurück

Diesen Artikel ausdrucken