Organisation - Angebot der Stephanus-Stiftung

Organisation

Unter dem Dachverband Diakonie Deutschland ist die Stephanus-Stiftung ein gemeinnütziges, christliches Unternehmen in Berlin und Brandenburg.

Die Stephanus-Stiftung

Unter dem Dachverband Diakonie Deutschland ist die Stephanus-Stiftung ein gemeinnütziges, christliches Unternehmen in Berlin und Brandenburg. Sie wurde im Jahr 1878 vom damaligen Berliner Gefängnispfarrer Ernst Berendt gegründet und hat ihren Sitz in Berlin-Weißensee.

Im Laufe der Jahrzehnte hat die Stephanus-Stiftung immer dort Verantwortung übernommen, wo andere Organisationen sich zurückzogen. So konnte sich die Arbeit für benachteiligte, ausgegrenzte, alte, kranke oder behinderte Menschen dank mutiger Weitsicht beständig entwickeln. Trotz mehrmaliger Umbenennung widerstand die Stephanus-Stiftung seit ihrem Bestehen allen bedrohlichen Herausforderungen politischer Wendungen deutscher Geschichte.

Insbesondere in der DDR war die Stephanus-Stiftung ein geschützter und geachteter Ort deutsch – deutscher Begegnungen. In der Wendezeit ab 1988 wurde den damaligen Leitungspersönlichkeiten der Stiftung vermittelnde Verantwortung übertragen.

Gemeinsam mit ihren Tochtergesellschaften erbringt die Stephanus-Stiftung soziale Dienstleistungen in den Geschäftsbereichen Wohnen und Pflege, Wohnen und mehr für Menschen mit Behinderung, Unterstütze Arbeit für Menschen mit Behinderung sowie Bildung-, Kinder- und Familienarbeit. Diese Angebote werden täglich von rund 10.000 Menschen an über 100 Orten in Berlin und Brandenburg in Anspruch genommen.

Auf Basis christlicher Grundwerte ist die Stephanus-Stiftung für rund 4000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und rund 60 Auszubildende ein verlässlicher Arbeitgeber. Im Leitbild verstehen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrem Dienst als eine Gemeinschaft, in der Menschen mit unterschiedlichen Gaben, Fachlichkeiten und Aufgaben einander ergänzen.

Das Signet der Stephanus-Stiftung wurde inspiriert von der großen bronzenen Skulptur, die als Glockenstuhl auf dem Stiftungsgelände in Berlin-Weißensee steht. Dazu nahm der Berliner Kunstschmied Achim Kühn 1975 das biblische Gründungswort der Stephanus-Stiftung auf: „Die Wasserwogen im Meer sind groß und brausen mächtig; der Herr aber ist noch größer in der Höhe“ (Psalm 93, Vers 4).