Quelle: Uckermark Kurier

Der Familienentlastende Dienst (FeD) der Stephanus-Stiftung bietet Hilfe und Entlastung für Angehörige und fördert Menschen mit Behinderung in ihren persönlichen Interessen.

Familien mit einem Menschen mit Behinderung haben oft einen anstrengenden Alltag. Eltern und Angehörige benötigen auch Zeiten, in denen sie sich ausruhen können. Der Familienentlastende Dienst (FeD) ermöglicht durch individuelle Hilfsangebote diese Zeiten der Ruhe.

Die Betreuung und Pflege von Menschen mit Behinderung in der Familie ist eine lebenslange Aufgabe, die im Alltag ein besonderes  Zeitmanagement erfordert. Teilweise kann diese Aufgabe auch eine psychische und physische Belastung sein. 

Der Familienentlastende Dienst (FeD) hilft: 

- wenn Sie als Eltern oder Angehöriger wöchentliche Termine wahrnehmen müssen oder einfach mal Freiräume brauchen, in den Urlaub fahren oder aus gesundheitlichen Gründen als Betreuer ausfallen. Dafür organisiert der FeD Einzel- und Gruppenangebote im Großraum Templin, im häuslichen Umfeld oder wohnortnah. Ihre Angehörigen werden im Regelfall stündlich betreut.  

- wenn Sie als Betroffener selbst Hilfe im Alltag und bei der Freizeitgestaltung benötigen (Eingliederungshilfe, Hauswirtschafts-, Einkaufstraining, uvm.).

- bei Antragstellung für oben genannte Angebote. Wir beraten bei Fragen zu Hilfsmitteln, Anträgen oder begleiten Behördengänge. 

Angebote des FeD´s:

- stundenweise Betreuung in den Räumen des FeD oder zu Hause

- Urlaubs- und Ferienbetreuung im FeD, zu Hause, Tagesausflüge und Ferienfahrten

- Freizeit-Aktionen: Spazieren oder ins Kino gehen, Sport machen, lesen, Bowling, Kino, Schwimmen, kreatives Gestalten, Kochkurs

- Hilfe in Notsituationen, Pflege bei Verhinderung, der FeD unterstützt z.B. bei der Suche nach einem Kurzzeitpflegeplatz

- Training der Selbstständigkeit: zum Beispiel beim Kochen, Duschen, Ankleiden

- Begleitung zum Beispiel zum Arzt, Therapeuten oder zu Behörden

- Fahrdienste zum Beispiel zur Schule, zum Kino, zum Arzt

- Betreuung am Abend

- Beratung zu sozialrechtlichen Fragen

- kontinuierliche Beratungseinsätze nach § 37/3 XI für Pflegebedürftige mit Pflegestufe

- Hilfe zur Erziehung für behinderte Eltern mit Kindern oder für Eltern mit behinderten Kindern.

Finanzierung:

- über einen festen Stundensatz als Selbstzahler oder

- über Leistungen der Pflegekasse SGB XI.

Anträge können beim Amt oder beim Familienentlastenden Dienst (FeD) angefordert werden! 

Sprechen Sie uns an!

 

 

Kontakt

Stephanus gGmbH
Familienentlastender Dienst (FeD) Templin

Koordinatorin Severine Albertz-Klabunde

Puschkinstraße 6-7

17268 Templin

Tel. 03987 20 86 25 0

Fax Fax 03987 20 86 25 9

Unser Angebot

Familienentlastender Dienst

Wir unterstützen Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderungen und ihre Familien. Jeder soll so leben lernen, wie er oder sie es braucht und möchte. 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begleiten zum Beispiel in der Schule oder beim Arbeiten. Sie helfen dabei sich verständlich zu machen und mit Gefühlen umzugehen. Sie unterstützen in alltäglichen Dingen, helfen Kontakte aufzubauen und mit Problemen umzugehen.

Außerdem unterstützen wir die Familien bei der Pflege ihres Kindes oder ihres Angehörigen mit Behinderung. Für einige Stunden oder einige Tage übernehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Familienentlastenden Dienstes die Betreuung. Die Betreuung kann Zuhause oder in unseren Räumen stattfinden.

Den Familienentlastenden Dienst finden Sie in den Einrichtungen: Waldhaus in Bad Freienwalde und in Templin