Haus am Weinbergsweg - Eine Einrichtung der Stephanus Wohnen und Pflege gGmbH

Spezieller Wohnbereich für Menschen im Wachkoma (Phase F)

Der Wohnbereich „Morgenröte“ im Haus am Weinbergsweg bietet Menschen im Wachkoma ein wohnliches und individuell gestaltetes Zuhause. Im Mittelpunkt stehen immer die Bewohnerinnen und Bewohner und ihre persönlichen Bedürfnisse. Ein speziell ausgebildetes Team kümmert sich mit hohem Engagement um sie.

Wir verfügen über langjährige Erfahrung – schließlich ist unser Bereich für Menschen im Wachkoma der älteste in ganz Berlin. Neben Pflege und Therapie sorgen wir mit gezielten Angeboten dafür, dass die Bewohnerinnen und Bewohner so weit wie möglich am Leben teilhaben. Ein besonderes Anliegen ist uns die Zusammenarbeit mit den Angehörigen. Gemeinsam schaffen wir eine Atmosphäre der Geborgenheit.

Unser Haus liegt im Stadtbezirk Mitte, im Herzen Berlins. Wir haben den lebendigen Kiez um die Ecke und zugleich Ruheoasen direkt vor der Tür: unseren schönen Garten und den Volkspark am Weinbergsweg.

Was uns auszeichnet:

  • Über 15 Jahre spezialisierte Erfahrung 
  • Umfangreiche therapeutisch-pflegerische Kompetenzen
  • Eine familiäre und persönliche Atmosphäre
  • Ein großes Freizeitangebot drinnen wie draußen
  • Die exklusive Citylage

Therapie und Pflege

Zu unserem interdisziplinären Team gehören zusätzlich zu den Pflegekräften auch festangestellte Ergotherapeuten, die eine individuelle Betreuung gewährleisten. Zudem arbeiten wir eng mit externen Physiotherapeuten und Logopäden zusammen. Nicht nur den Gesundheitszustand erhalten, sondern auch Ressourcen wecken, Aktivität fördern – diese und weitere Ziele verfolgen wir mit einer breiten Palette anerkannter therapeutisch-pflegerischer Ansätze. Auch ein Therapiehund besucht uns regelmäßig.

Erläuterungen zu den therapeutischen Konzepten (PDF)

Bericht über unsere Therapiehündin Shiraz (PDF)

Als wichtigste Aufgabe betrachten die Mitarbeitenden jedoch die persönliche Beziehung und den einfühlsamen Kontakt zu den Bewohnerinnen und Bewohnern. So sind wir aufgrund unserer langjährigen Erfahrung der Überzeugung, dass bei einer qualitativ hochwertigen Pflege und Therapie eine Überwachung durch zusätzliches „Monitoring“ nicht notwendig ist.
  

Zuhause sein

Unsere Bewohnerzimmer sind alle mit Balkon, WC, Telefon- und TV-Anschluss ausgestattet. Natürlich können die Zimmer mit persönlichen Möbeln und Dingen individuell eingerichtet werden.

Weiterhin stehen mehrere Räume für das gemeinsame Erleben – zum Beispiel ein behagliches Wohnzimmer – und für die Durchführung von Therapien zur Verfügung, darunter ein Snoezelraum zur speziellen Förderung der  Wahrnehmung. Bei gutem Wetter wird so oft wie möglich der schöne Garten genutzt.

Mit einer liebevollen Betreuung sorgen die Mitarbeitenden gemeinsam mit den Angehörigen für eine besonders familiäre Umgebung. Durch eine Vielzahl von Veranstaltungen und Ausflügen – vom Grillfest bis zum Zoo-Besuch – sollen die Bewohnerinnen und Bewohner so weit wie möglich am gesellschaftlichen Leben teilhaben.

Wir laden Sie ein, sich näher zu informieren. Gerne können Sie auch einen Termin für einen Besuch vereinbaren. Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Ansprechpartner:
Jörg Keffel und Sylvia Krell
Tel. 030 44 02 11 14
joerg.keffel@stephanus.org
sylvia.krell@stephanus.org