Querbeet - Kunst aus Märkisch Oderland

Im Landratsamt Seelow (Landkreis Märkisch-Oderland) eröffnete Landrat Gernot Schmidt am 20. Januar 2017 eine Ausstellung mit Kunstwerken von Menschen mit unterschiedlicher Behinderung.

Die mehr als 40 Bilder entstanden im Malzirkel „Eigenart“ der gemeinnützigen Stephanus-Werkstätten Bad Freienwalde. Die Ausstellung ist bis zum 20. April 2017 auf drei Etagen des Landratsamtes zu sehen und wird ergänzt mit Exponaten aus Keramik, Holz, Metall und Textilien.

Sozialarbeiterin Diana Brunke-Thomas leitet den Malkurs in den Stephanus-Werkstätten und initiierte die Kunstausstellung: „Die ausgestellten Kunstwerke sind mit unterschiedlichen Techniken entstanden“, erläuterte sie. „Unter anderem mit Acrylfarben auf Leinwand, Acrylfarben auf Aquarellpapier, Bleistift und Buntstift auf Zeichenkarton sowie durch Collagentechnik.“

Derzeit nutzen 13 Beschäftigte mit geistiger Behinderung das Kreativangebot des Malzirkels, den es als begleitende Maßnahme schon seit 2008 gibt. „Einige finden über das Malen und Gestalten ganz neue Wege, sich auszudrücken und verbessern dabei auch ihre feinmotorischen Fähigkeiten“, sagte Diana Brunke-Thomas.

Alle Kunstwerke und Ausstellungsexponate können käuflich erworben werden. Die Bilderrahmen für die Ausstellung in der Größe 40 x 50 cm wurden dafür eigens in den Stephanus-Werkstätten hergestellt.

Martin Jeutner
Leiter Unternehmenskommunikation

Zurück

Diesen Artikel ausdrucken