Erinnerungsstücke - die neue Aktion des Stephanus-Hospizdienstes

Erinnerungsstücke im Schaufenster von H&M

Erinnerungsstücke im Schaufenster von H&M

Was sind das für Sachen hier im Schaufenster?

Das sind Erinnerungsstücke. Sie haben eine besondere Bedeutung für die Besitzerinnen und Besitzer, weil sie an verstorbene Menschen erinnern.

Schon zum zweiten Mal stellt H&M im Forum Köpenick dem Stephanus-Hospizdienst ein Schaufenster für eine besondere Aktion zur Verfügung. In diesem Jahr lautet das Motto: Trauern – Erinnern – Weitergehen.  

Trauern heißt Erinnern, und Erinnern gibt Trauernden die Zuversicht weiterzugehen. Das Ballkleid der Mutter aus den 60er Jahren oder der selbstgebaute Blechtopf aus der Kriegszeit des Vaters… Die Gegenstände erzählen bewegende, persönliche Geschichten. Erinnerungsstücke sind wichtig. Daher möchten wir sie ins rechte Licht rücken.

Jeden Monat können Sie im Schaufenster zwei neue Erinnerungsstücke kennenlernen. Die Aktion mündet im September 2024 in der Feier zum 25-jährigen Jubiläum des Stephanus-Hospizdienstes.

Ein künstlerischer Film wird die Ausstellungsreihe begleiten. Gedreht wird er vom Filmemacher Andreas Wieland, der auch die Idee zur Ausstellungsreihe hatte. Wir sind ihm sehr zu Dank verpflichtet.

 

Zurück

Diesen Artikel ausdrucken