Erzieherberuf war sehr gefragt

21. Ausbildungstag im OSZ Uckermark in Prenzlau

Erzieherberuf war sehr gefragt

 

Auf dem 21. Ausbildungstag in Prenzlau präsentierte sich auch die Stephanus-Stiftung. Schüler aus der näheren und erweiterten Umgebung kamen klassenweise in das OSZ Uckermark in der Brüssower Allee. Von ihren Lehrern erhielten sie im Vorfeld Aufgaben und Fragebögen. Viele Mädchen und vereinzelt auch Jungen stellten Fragen zum Erzieherberuf. Hier war es von Vorteil, dass Maike Schröder, Praktikantin im dritten Schuljahr der Erzieherausbildung, dabei war. Sie konnte Fragen zu Unterrichtsfächern, Ablauf der Ausbildung u.v.m. beantworten. Maike Schröder absolviert ihr Praktikum in einer Wohngruppe des SPZ Lychen.

Weniger Interessenten gab es für den Beruf der Pflegefachkraft und den heilerziehungspflegerischen Bereich.

Ein Renner war wieder unser Glücksrad. Drei Mal wurde ein Hauptpreis erdreht, so konnten eine Tasche und zwei Regenschirme übergeben werden.

Wenn von der Vielzahl der Besucher einige darunter sind, die einen Beruf im sozialen Bereich ergreifen, hat sich der Aufwand gelohnt.

Kerstin Schwandtke - Projekt Rückenwind

Zurück

Diesen Artikel ausdrucken