„Wandeln zwischen wollen und sein“

Ausstellung in der Friedenskirche über die kreative Arbeit mit Masken

Gemeinsam mit der Kunsttherapeutin Christina Sustersic gestalten die Ehrenamtlichen des Elisabeth Hospizdienstes in regelmäßigen Workshops ausdrucksstarke Masken. Das Modellieren und das Spiel mit den Masken führen die Teilnehmer auf die Spur zur eigenen Gefühlswelt. Der kreative Prozess schärft die Sinne und den Blick für das Wesentliche. Die Erkenntnisse, die die Ehrenamtlichen hierbei gewinnen, kommen ihnen auch bei ihrer Tätigkeit als Begleiter sterbender und trauernder Menschen zugute.

Zu sehen sind die Arbeiten nun in der Ausstellung „Wandeln zwischen wollen und sein“ in der Friedenskirche der Stephanus-Stiftung in Berlin-Weißensee:

Ausstellungseröffnung:  24. Juni 2016, 16 Uhr
Adresse:  Friedenskirche der Stephanus-Stiftung, Albertinenstraße 20, 13086 Berlin-Weißensee

  • Barrierefreier Zugang, täglich geöffnet.
  • Bitte anmelden in der Rezeption.

Weitere Informationen über die Ausstellung entnehmen Sie bitte dem
beigefügten Text der Kursleiterin und Kunsttherapeutin Christina Sustersic.

Der Elisabeth Hospizdienst ist berlinweit ambulant tätig. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Schwerkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige zu unterstützen, zu beraten und zu begleiten. Im Jahr 2015 wurden 160 Begleitungen durchgeführt. Der Elisabeth Hospizdienst vereint ein Team von rund 120 qualifizierten hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie sind durch regelmäßige Fortbildungen und Supervisionen in besonderem Maße geschult und auf ihre Aufgabe vorbereitet.  Der Elisabeth Hospizdienst ist ein Angebot der Stephanus Wohnen und Pflege gGmbH, einer Tochtergesellschaft der Stephanus-Stiftung. 

Die Stephanus-Stiftung ist ein christliches, gemeinnütziges Unternehmen und Mitglied der Diakonie Deutschland. Gemeinsam mit ihren Tochtergesellschaften erbringt sie soziale Dienstleistungen in den Geschäftsbereichen Wohnen und Pflege, Wohnen und mehr für Menschen mit Behinderung, Unterstützte Arbeit für Menschen mit Behinderung, Bildung, Kinder- und Familienarbeit sowie im Arbeitsbereich Migration & Integration. Alle diese Angebote werden täglich von rund 10.000 Menschen an über 100 Orten in Berlin und Brandenburg in Anspruch genommen. Für rund 3.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und rund 60 Auszubildende ist die Stephanus-Stiftung eine verlässliche Arbeitgeberin.

Zurück