Bericht vom Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Unter dem Motto: „MissionInklusion – Die Zukunft beginnt mit Dir“ fand am Sonntag, den 5. Mai 2019 in Berlin die große Kundgebung anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung statt.

Die Demonstrierenden wiesen mit ihren Bannern und Plakaten auf zentrale Themen wie Selbstvertretung und Barrierefreiheit, bessere Bildungsmöglichkeiten, Öffnung des Arbeitsmarktes und angepasste Assistenzleistungen für ein selbstständiges Wohnen von Menschen mit Behinderung hin.

Anlässlich des 10. Jahrestages des Inkrafttretens der UN-Behindertenrechts-Konvention in Deutschland bot die Abschlusskundgebung auf dem Wittenbergplatz Möglichkeiten zur Diskussion zum Beispiel mit dem Berliner Staatssekretär für Arbeit und Soziales, Alexander Fischer (DIE LINKE) und Jürgen Dusel, dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung.
Die konkreten Anliegen und Forderungen der Teilnehmenden wurden von Vertretern der Sozialverbände und dem Berliner Behindertenverband e.V. unterstützt.

Mit dabei waren Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Stephanus-Werkstätten Berlin, die mit ihren orange-leuchtenden Westen aus der Menge hervorstachen.

Zurück

Diesen Artikel ausdrucken