Berufliche Orientierung für Jugendliche mit Behinderung

Die Stephanus-Werkstätten Berlin veranstalten am 10. September 2015 in der Betriebsstätte Spandau einen Orientierungstag für junge Menschen mit Behinderung, die sich nach dem Schulabschluss für eine berufliche Ausbildung entscheiden.

Datum: Mittwoch, 10. September 2015, 10.00 bis 15.00 Uhr
Ort: 
Stephanus-Werkstätten Berlin
 Werkstatt Johannesstift – Betriebsstätte Schönwalder Allee 
Schönwalder Allee 26, 13587 Berlin

Ansprechpartnerin vor Ort: Britta Richter, Tel. 030 030 32 30 66 12

An diesem Tag werden interessierten Jugendlichen verschiedene „Schnupperarbeitsplätze“ angeboten. Zum Beispiel in den Arbeitsfeldern Café, Hauswirtschaft, Konfektionierung, Kerzenwerkstatt, Garten- und Landschaftsbau oder in unseren Förder- und Beschäftigungsbereichen. Hier haben sie die Möglichkeit, die unterschiedlichen Berufsfelder kennenzulernen und auszuprobieren. Begleitet werden die Jugendlichen dabei von erfahrenen Gruppenleitern. Diese geben Auskunft über die jeweiligen Schwerpunkte in der Ausbildung und bieten Beratung für die nächsten Schritte an.

„Unser Ziel ist, junge Menschen mit einer Behinderung oder seelischen Erkrankung für den ersten Arbeitsmarkt fit zu machen“, erklärt Hans-Wolfgang Michael, Geschäftsführer der Stephanus-Werkstätten Berlin. „Dabei gehen wir immer auf die individuellen Begabungen und Möglichkeiten ein, die bei jedem unterschiedlich sind“.

Die Stephanus-Werkstätten sind Einrichtungen der sozialen und beruflichen Eingliederung und Rehabilitation für Menschen mit Behinderung. Der diakonische Leitgedanke ist für die Werkstattarbeit tragend. Insgesamt bekommen mehr als 2000 Menschen mit Behinderung und Menschen mit seelischen Erkrankungen in den Stephanus-Werkstätten in Berlin und Brandenburg Ausbildung und Beschäftigung. Träger ist die Stephanus-Stiftung. Weitere Informationen finden Sie unter www.stephanus.org.

Zurück

Diesen Artikel ausdrucken