Die FSH18 am Oberstufenzentrum Uckermark in Templin sagt „Danke“!

Sehr geehrte Frau Lachmann, sehr geehrter Herr Tiede,

 

am 8. und 9. August 2019 hieß die Fachschulklasse der Heilerziehungspflege des Jahrgangs 2018 (kurz FSH18), die Schülerinnen und Schüler der diesjährigen Heilerziehungspflegeklasse, im Rahmen der traditionellen Willkommenstage, am Oberstufenzentrum Uckermark in Templin, willkommen.

Wir, die FSH18, gestalteten an beiden Tagen ein buntes Tagesprogramm, bestehend aus Kennenlernspielen und Präsentationen zu ausgewählten Methoden, welche im Schulalltag am Oberstufenzentrum eine wiederkehrende Rolle spielen.

Als Highlight des Abschlusstages am Freitag, begrüßten wir Frau Lachmann und Herrn Tiede als Vertreter der Stephanus gGmbH. Sie stellten ihre Einrichtungen vor, informierten über den Berufsalltag in der Heilerziehungspflege, sprachen über persönliche Erfahrungen, boten sehr informatives Material und gingen in den Dialog mit Schülerinnen und Schülern.
Dafür möchten wir „Danke“ sagen!
„Danke“ für Ihre Offenheit und ihre Erfahrungen, die Sie mit uns teilten.

„Danke“ für Ihren bewegenden Vortrag über einen der wohl schönsten Berufe.

„Danke“ für Ihr Interesse uns, den Schülerinnen und Schülern, gegenüber.

„Unsere Aufgabe ist es den Klienten auf Augenhöhe zu begegnen. Es sind Menschen wie du und ich, die zwar nicht alles allein im Leben packen, aber wer packt das schon?“ (Zitat Frau Lachmann)
Danke!


Lisa-Marie Rausch

Zurück

Diesen Artikel ausdrucken