Marina Fischer

In Templin wurde Marina Fischer am 19. September 2023 in den Ruhestand verabschiedet. Bis dahin leitete sie die Sprachtherapeutische Praxis in Templin. Die gelernte Kindergärtnerin und studierte Diplomvorschulerzieherin für Sprachgeschädigte und Logopädin war seit 1993 zunächst für die St. Elisabeth-Stiftung, dann für die Stephanus-Stiftung tätig. Maßgeblich hatte sie sich für den Aufbau einer Sprachtherapeutischen Praxis in Templin eingesetzt, die 1997 durch die Krankenkassen anerkannt wurde. Im November erhält Marina Fischer das Goldene Kronenkreuz der Diakonie, als Ausdruck des Dankes und der Wertschätzung für ihre 30-jährige Tätigkeit in der Diakonie.

Redaktion Rundschau

Zurück

Diesen Artikel ausdrucken