Kleine Hände, große Zukunft

Tischlermeister Frank Otto unterstützt die Kita bei der Einrichtung einer kleinen Holzwerkstatt.

Unter dem Motto „Kleine Hände, große Zukunft“ trafen die Kinder der Kita Kyritz Tischlermeister Frank Otto, um ihm bei seinem Handwerk nicht nur über die Schulter zu schauen, sondern sogar mit anzupacken!

Der jährlich stattfindende Kita-Wettbewerb der „Aktion Modernes Handwerk“ ermöglicht Kita-Kindern deutschlandweit die vielfältigen Handwerksberufe kennenzulernen. Die Kinder der Kita Kyritz waren von Anfang an begeistert von der Idee und nahmen dieses Jahr das erste Mal teil.  

Die Wahl des Handwerksbetriebes fiel schnell auf die örtliche Tischlerei Otto, da Frank Otto bereits verschiedene Regale in der Kita einbaute und den Kindern vertraut ist. Gemeinsam mit Carolin Tietz, Spracherzieherin der Kita, und Bezugserzieherin Kathleen Moritz besuchten die Kinder die Tischlerei an zwei Tagen. Dabei duften sie den Werkstoff Holz auf vielseitige Weise beim Sägen, Hobeln und Schleifen entdecken. So entstanden Bausteine und Frühstücksbrettchen, welche die Kinder nun stolz in der Kita nutzen.  

„Ich bin begeistert, welche kreativen Konstruktionen aus den selbsthergestellten Holzbausteinen entstehen und wie ausdauernd die Kinder damit spielen“, berichtet Kitaleiterin Sabine Heller. Das Gefühl selbst etwas hergestellt zu haben, ist eben etwas ganz Besonderes für die Kinder und fördert ihr Selbstwertgefühl.

Nach den Besuchen in der Werkstatt regte Carolin Tietz die Kinder an, über ihre Eindrücke zu sprechen. Im Ergebnis entstand eine große Collage, in der die kleinen Tischler ihre Erfahrungen und allerhand Gelerntes zum Thema Holz kreativ aufarbeiteten. Das Kunstwerk wurde für den Wettbewerb eingereicht.  

Die Besuche in der Werkstatt haben bei den Kindern einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Für Kitaleiterin Sabine Heller steht fest, mit Frank Otto in Kontakt zu bleiben und sogar mit seiner Unterstützung eine kleine Werkstatt in der Kita einzurichten. Als Dankeschön überreichten die Kinder dem Tischlermeister einen selbstgebackenen Kuchen und freuen sich jetzt schon auf den nächsten Kita-Wettbewerb.

Franziska Limmer-Giwa
Referentin Unternehmenskommunikation

Zurück

Diesen Artikel ausdrucken