Gemeinschaftsunterkunft Haarlemer Straße

Die Stephanus-Stiftung verantwortet im Auftrag des Berliner Senats seit Februar 2017 in der Haarlemer Straße 89 (Berlin-Neukölln) eine Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerberinnen und Asylbewerber sowie für geflüchtete Menschen. Die Gemeinschaftsunterkunft ist für 393 Personen ausgelegt. Sie leben hier bis sie eine Wohnung gefunden haben oder bei negativem Asylbescheid in ihr Heimatland ausreisen. 

Die Quartiere verfügen über Zwei- und Dreibettzimmer die für Familien und für Alleinreisende geeignet sind. Auf jeder Etage gibt es Gemeinschaftsküchen und geschlechtergetrennte Sanitäreinrichtungen. Im Erdgeschoß sind alle Zimmer barrierefrei mit behindertengerechten Toiletten und Sanitärräumen. In den Schulungs- und Aufenthaltsräume werden Angebote von Ehrenamtlichen, Bewohnern und Bewohnerinnen oder hauptamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen angeboten.

Die Gemeinschaftsunterkunft Haarlemer Straße ist ca. fünf Minuten Fußweg von dem U-Bahnhof Blaschkoallee entfernt. Sie ist eingebunden in eine Infrastruktur aus Schulen, Kitas, Einkaufsmöglichkeiten, Spielplätzen und Grünflächen. Die zwei einstöckigen Gebäude sind von Rasenflächen und Begrünung umgeben. Der Spielplatz im Innenhof hat einem Basketballplatz, Tischtennisplatten und Picknickbänke. 

Unser 15- köpfiges Mitarbeiterteam arbeitet in den Fachbereichen Soziale Arbeit, Sozialbetreuung, Kinder- und Jugendbetreuung, Hauswirtschaft, Haushandwerk, Ehrenamtskoordination, Verwaltung und Leitung. Ziel des Teams ist das angenehme und friedliche Zusammenleben in einer sicheren, sauberen und technisch einwandfreien Einrichtung. Wir unterstützen die Bewohnerinnen und Bewohner in ihren Belangen und fördern ein gutes Zusammenleben mit den Nachbarn und Nachbarinnen in Berlin Neukölln. 

Bei Bedarf unterstützen wir die Bewohner und Bewohnerinnen unter anderem bei der medizinischen Versorgung, bei Grundinformationen über das Asylverfahren und ihre Pflichttermine, bei der Wohnungssuche, bei der Suche nach Deutschkursen, bei der Bewältigung von Problemen im Alltag, bei Konfliktlösungen, bei Einschulung und der Kitaplatzsuche. 

Zu den Angeboten für geflüchtete Menschen gehören derzeit der pädagogisch betreute Kinder- und Jugendbereich, ein Kleinkindspielraum, Computerraum, Deutschunterricht, Hausaufgabenbetreuung, Frauen-Café, Sportaktivitäten sowie ein Deutschkurs nur für Frauen und zukünftig ein Näh-Café. Es bestehen Kooperationen mit zumeist lokalen Vereinen und Initiativen aus den Bereichen Kinder, Jugend, Kultur und Sport die bei der Integration in Bezirk Neukölln helfen.

Kontakt

Stephanus-Stiftung
Gemeinschaftsunterkunft Haarlemer Straße

Einrichtungsleiterin Birgit Schulz

Haarlemer Str. 89

12359 Berlin

Tel. 030 83 23 88 76

Fax 030 83 23 88 77

Mobil 0174 24 63 77 6

Stephanus-Stiftung
Gemeinschaftsunterkunft Haarlemer Straße

Ehrenamtskoordinator Dirk Palachowski

Haarlemer Straße 89

12359 Berlin

Tel. 030 83 23 88 76

Stephanus-Stiftung
Gemeinschaftsunterkunft Haarlemer Straße

stellvertretende Leitung Elisabeth Henschel

Tel. 030 83 23 88 78

Fax 030 83 23 88 77

Aktuelle Meldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Unsere Angebote

Wohnen für geflüchtete Menschen

Aktuell haben wir vom Berliner Senat die Verantwortung für zwei Gemeinschaftsunterkünfte übertragen bekommen. Die Gemeinschaftsunterkunft Haarlemer Straße ist in Berlin-Neukölln und die Gemeinschaftsunterkunft Wolfgang-Heinz-Straße ist in Berlin-Buch.

Im Landkreis Märkisch-Oderland unterhält die Stephanus-Stiftung eine Unterkunft für minderjährige Geflüchtete.