Grundschulkinder

Ihre Fragen, unsere Antworten

Zu Ihrer Orientierung haben wir einen Fragenkatalog erstellt, eine Art Eltern-ABC, mit den häufigsten Fragen an uns.
Sollten Sie darüber hinaus noch weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns gern:


• Können Kinder für das Schuljahr 2022 noch angemeldet werden? Wie geht das?
Ja! Bis zum Beginn des Schuljahres 2022 können Kinder angemeldet werden, auch wenn sie bereits an einer anderen Schule angemeldet wurden. Kinder müssen sowieso grundsätzlich an der zuständigen öffentlichen Schule angemeldet werden, bevor Eltern sie an einer freien Schule anmelden können. Wir schulen 2022 sowohl Erst- wie auch Zweitklässler ein.

Um Ihr Kind anzumelden, füllen Sie bequem den Anmeldewunsch aus oder schreiben Sie uns einfach eine Mail: grundschule.prignitz@stephanus.org.
Sind die Kinder an der Evangelischen Schule angenommen, geben die Eltern der öffentlichen Schule Bescheid.

• Wie verbindlich ist eine Anmeldung, wann unterschreibt man einen Vertrag?
Nach einem Kennlernverfahren erhalten interessierte Familien einen Schulvertrag, der bis Anfang August 2022 unterschrieben abgegeben werden muss.

• Was sind die Besonderheiten der Evangelischen Stephanus-Grundschule im Kirchenkreis Prignitz? Was macht unsere Schule aus?
Wir machen Schule, in der Gemeinschaft obenauf steht, eine Gemeinschaft unabhängig von Geschlecht, Religion, Herkunft und Beeinträchtigung.
Wir machen Schule, die den Einzelnen in seiner Selbsttätigkeit stärkt.
Wir machen Schule, die in die Zukunft schaut und regional fest verankert ist.

Was wollen wir für eine Pädagogik?
Unsere Schwerpunkte sind christliche Werte, Gemeinschaftsbildung und Zukunftsbejahung. Dabei spielen Aspekte wie lebenspraktisches Lernen, Gesundheit, Achtsamkeit und Regionalität eine besondere Rolle.
Wir werden als kleine Schule mit nur 72 Lernenden aufwachsen. Gemeinschaft und die gegenseitige Verantwortung füreinander stehen ebenso im Mittelpunkt wie ein gesundes Lernen und Leben. Die Lernenden können ihre Arbeitsplätze frei wählen. Wir setzen auf ein mobiles, abwechslungsreiches Lernsetting. Neben dem Mittagessen halten wir ein Müsli-Frühstück vor. Mittag essen wir in festen Tischgemeinschaften. Die Stärkung des einzelnen Menschen hat bei uns einen hohen Stellenwert. Dazu gehören Konzentrations- und Stilleübungen, Zeiten der Reflexion und der Anerkennung, aber auch Formate der gemeinsamen Verantwortung wie der wöchentliche Lerngruppenrat, das Ordnungsmanagement und ein Neigungskurs für Nachhaltigkeit. Unsere täglichen Achtsamkeitsübungen mischen sich mit christlichen Ritualen wie z.B. das gemeinsame Singen.
Als Schule werden wir fest in der Kommune und Region verankert sein. Um dies zu gewährleisten, bieten wir einen wöchentlicher Exkursionstag an. Außerunterrichtliche Lernorte wie das Museum, die Bibliothek oder der örtliche Buchladen werden feste Lern-Partner. Ebenso bieten wir lebenspraktische Tätigkeiten wie beispielsweise Gartenarbeit, Holzarbeit, Nähen oder Stricken und Kochen an.
Grundsätzlich lernen wir nach den Inhalten des Brandenburger Rahmenlehrplans. Dem Fach Sachunterricht kommt eine besondere Bedeutung zu. Ab der 5. Klassenstufe bieten wir als Schwerpunktfach das übergreifende Fach Verantwortung an. Hier werden Lernende dem Alter angemessen kleine, verbindliche Aufgaben übernehmen, wie z.B. das Vorlesen in den Kassenstufen 1 oder das Mensch-Ärgere-Dich-nicht-Spielen im Seniorenzentrum Christophorus.

• Wie wird die Leistungsbewertung gehandhabt? Gibt es Noten?
Wir nehmen die Leistungsentwicklung unserer Schülerinnen und Schüler von Anfang an fest in den Blick. Dafür nutzen wir sehr unterschiedliche Formate wie monatliche Lerngespräche, Portfolio-Arbeit, Bewertungsbögen, eine schülerspezifische Power-Batterie, um in enger gemeinsamer Zusammenarbeit das Potential jedes Lernenden optimal zu entwickeln. Uns ist wichtig, dass Schülerinnen und Schüler so früh wie möglich Verantwortung für den eigenen Lernprozess übernehmen und sich nicht nur mit einer einfachen Notengebung „abspeisen“ lassen. Noten werden ab dem 5. Jahrgang erteilt.

• Wo ist die Schule untergebracht? Wie weit ist es mit der Sanierung der Schulhäuser?
Bis 2025 ist unsere Schule im Schulhaus am Maulbeerbaum, An der Promenade 5 in Pritzwalk untergebracht. Danach steht uns ein frischsaniertes Schulhaus in der Grünstraße / Ecke Meyenburger Straße zur Verfügung. Für die Sanierung des Schulhauses laufen demnächst die ersten Ausschreibungen an. Das Schulhaus ist Eigentum des Kirchenkreises.

• Von wann bis wann wird die Schule geöffnet sein? Wie wird sich der Tagesablauf gestalten?
Wir werden vorerst als Unterrichtsschule mit Hort beginnen.
Für 2022 heißt es konkret, wir öffnen 7.15 Uhr die Tore und beginnen 7.45 Uhr mit einer offenen Lernzeit, die 8.00 Uhr in einen Morgenkreis übergeht. Für das erste Jahr gewähren wir eine Betreuung bis 15.30 Uhr, die in den nachfolgenden Jahren bis 17.00 Uhr ausgebaut wird.
Unser Unterricht ist rhythmisiert, dies heißt, er findet in drei größeren Blöcken von 90-120 Minuten mit individuellen und an die Lernsituation angepassten Pausen statt. Phasen der Freiarbeit, der Selbstorganisation, die durch Wochenplan und Stationsarbeit strukturiert sind, wechseln mit Phasen von gezieltem Fachunterricht. Wir bieten eine Balance zwischen eng geführten und offeneren Lernformen an.

• Wie wird das Essen organisiert?
Stephanus selbst wird uns direkt hier in Pritzwalk bekochen, regional, saisonal und mit Bio-Anteilen, inklusive Salat. Es ist ein Komponentenessen, d.h. die Kinder können selbst wählen, ob sie beispielsweise Reis oder Nudeln möchten. Das Essen wird in Schüsseln auf den Tisch stehen, wir essen als Tischgemeinschaft.

• Wie können Kinder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule kommen?
Nach Pritzwalk fahren drei Zuglinien und viele Buslinien aus unterschiedlichen Richtungen. Von den Haltestellen „Grünstraße“, „Bergstraße“, „Hainholzweg“ und „Museum“ ist die Schule am Maulbeerbaum gut zu Fuß zu erreichen. Auch vom Bahnhof aus kann die Schule fußläufig erreicht werden. Wir helfen mit, dass Ihr Kind gut an der Schule ankommt. Bei Bedarf suchen wir eine Möglichkeit, Kinder auf dem Weg vom Bahnhof oder von den Bushaltestellen zur Schule zu begleiten. Bitte melden Sie sich bei Bedarf.

• Wie hoch ist das Schulgeld?
Die Schulgeldregelung ist auf den Seiten des Schulträgers veröffentlicht:
https://www.stephanus.org/stiftung/tochtergesellschaften/stephanus-ggmbh/bildung/evangelische-stephanus-grundschule/schulgeld/

• Welche Aufgaben hat der Förderverein? Wie kann man Mitglied werden?
Im Förderverein versammeln sich Menschen, die die Gründungen und das Wachsen der Schule begleiten und unterstützen wollen – finanziell, mit guten Ideen und mit Tatkraft.
Auf der Homepage des Fördervereins ist es eine Beitrittserklärung zu finden.

• Muss eine Mindestzahl von Schüler*innen zusammenkommen, damit die Schule eröffnet werden kann?
Für Schulbetrieb planen wir eine maximale Lerngruppengröße von 24 Kindern. Wir starten mit den Jahrgängen 1 und 2 jahrgangsübergreifend. 

• Gibt es eine Regelung zur Aufnahme von Geschwisterkindern?
In den Folgejahren werden Geschwisterkinder bei der Aufnahme besonders berücksichtigt, wie es z.B. im Kitabereich üblich ist.

• Ist eine Betreuung in den Ferien vorgesehen?
Eine Betreuung in den Ferien ist noch in Klärung. Mit dem Größerwerden der Schule wird es ein immer größeres Betreuungsangebot geben.

• Welche Auswahlkriterien gibt es für die Aufnahme an der Schule?
Im ersten Jahr gelten das Aufnahmegespräch und ein Kennlerntag. Später werden die Schülerinnen und Schüler an einem Unterrichtstag teilnehmen. Ansonsten müssen alle weiteren Voraussetzungen erfüllt werden, die auch für die Einschulung an eine staatliche Schule gelten.
Kirchenmitgliedschaft ist keine Aufnahmevoraussetzung, Einkommensverhältnisse spielen im Aufnahmeprozess ebenso keine Rolle. Sollte die Anzahl der Kinder, die die Voraussetzungen erfüllen, das Platzangebot überschreiten, entscheidet das Los.

• Suchen Sie noch Mitarbeitende?
Unser Team befindet sich derzeit im Aufbau, wir freuen uns über jede weitere Bewerbung, da wir bis 2026 kontinuierlich aufbauen werden. Wenn Sie sich für eine Tätigkeit an der Schule bewerben möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an bewerbung@stephanus.org, Stichwort „Pritzwalk“.

Unser Flyer zum Ausdruck
Unseren Flyer mit unseren Angeboten und dem Konzept in Kurzform können Sie sich hier herunterladen und ausdrucken.