Drei Kinder schauen aus einem Zelt

Service

Kita- und Schulbegleitung

Der FeD Brüssow ermöglicht Kindern mit Einschränkungen durch eine Kita- und Schulbegleitung an der Schulbildung teilzuhaben. Die Begleitung unterstützt die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen auf dem Weg in die Eigenständigkeit. Hierbei wird auf die individuellen Bedürfnisse Rücksicht genommen. Von pflegerischen Aufgaben wie der Hilfestellung beim Essen z.B. der Pausenmahlzeiten bis hin zur Bewältigung pädagogischer Aufgaben wird in Absprache mit dem Fachpersonal die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen unterstützt.

Die Kita- und Schulbegleitung erleichtert und ermöglicht einen Schul- bzw. Kitabesuch für Kinder mit Einschränkungen. Die Eltern können einen Antrag bei den jeweiligen Ämtern stellen, die Kosten trägt das Sozialamt bzw. das Jugendamt, je nach Einschränkung der Kinder. Eine Beratung über die jeweiligen Amtszuständigkeiten findet über den FeD statt, hier erhalten Sie auch die notwendigen Formulare.

Die Kita- und Schulbegleitung gilt für Betreuung in Kitas, Regelschulen und Schulen mit sonderpädagogischen Schwerpunkt. Die Kommunikation mit Lehrerinnen und Lehrern ist wichtiger Bestandteil der Begleitung, um Hilfestellungen, Beratungen und Absprachen zu treffen. 

Begleitende Dienste

Die begleitenden Dienste richten sich an Eltern, Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung, die in besonderen Alltagssituationen Unterstützung benötigen. 

Wir helfen bei Erziehungsproblemen, Trennungen, Suchtthemen, Todesfällen eines Familienmitglieds oder für Familien, in denen ein junger Mensch mit Behinderung oder Autismusstörung lebt. Weitere Unterstützung bieten wir an für Alleinerziehende oder Menschen, die bei der Betreuung und Versorgung ihrer Kinder Entlastung und Unterstützung brauchen oder auch Beratung brauchen bei finanziellen oder behördlichen Herausforderungen. 

Die Begleitenden Dienste sind für Sie da, wenn Sie in Ihrer Familie Hilfe jeglicher Art benötigen.
Unser Ziel ist es, Ihnen praktische Lebenshilfe anzubieten und Alltagshilfe zu sein. Dabei arbeiten wir eng vernetzt mit Ämtern, Beratungsstellen, Einrichtungen, Vereinen und Schulen zusammen. 

Unterstützung im Umgangsrecht und Besuchsrecht

Minderjährige Kinder, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr bei ihren leiblichen Eltern wohnen, können von ihren Familien besucht werden oder diese selbst besuchen. Dabei haben sie Anspruch auf Beratung, Begleitung und Unterstützung. Wichtig ist hier, dass die Kinder unbeschwert einen Besuch mit ihren Eltern erleben können. 

Ein Begleitung wird notwenig bei Konflikten zwischen Eltern und Kind, bei Entfremdung des Elternteils oder bei Verdacht auf häusliche oder psychische Gewalt gegenüber dem Kind. 

Hier hilft unser Team des FeD. Wir leiten Eltern an, Konflikte zu vermeiden oder beizulegen, Gespräche zielgerecht zu führen und die Eltern-Kind-Beziehung zu stabilisieren. Ganz wichtig ist unserem Team, dass das Wohl des Kindes im Mittelpunkt steht und die Eltern unterstützt und beraten werden, wie sie die Beziehung zu ihrem Kind stabilisieren und positiv gestalten können. 

Unser Team stellt für die Besuche und Umgangszeiten geschützte und kindgerechte Räume zur Verfügung. 

Wir arbeiten in enger Abstimmung mit den Eltern sowie den Behörden wie u.a. Jugendämtern, Beratungsstellen, Schulen, Kitas, Vereine und den entsprechenden Einrichtungen der Jugendhilfe zusammen.

Weitere Angebote des FeD´s:

- stundenweise Betreuung in den Räumen des FeD oder zu Hause

- Urlaubs- und Ferienbetreuung im FeD, zu Hause, Tagesausflüge und Ferienfahrten

- Freizeit-Aktionen: Spazieren oder ins Kino gehen, Sport machen, lesen, Bowling, Kino, Schwimmen, kreatives Gestalten, Kochkurs

- Hilfe in Notsituationen, Pflege bei Verhinderung, der FeD unterstützt z.B. bei der Suche nach einem Kurzzeitpflegeplatz

- Training der Selbstständigkeit: zum Beispiel beim Kochen, Duschen, Ankleiden

- Begleitung zum Beispiel zum Arzt, Therapeuten oder zu Behörden

- Fahrdienste zum Beispiel zur Schule, zum Kino, zum Arzt

- Betreuung am Abend

- Beratung zu sozialrechtlichen Fragen

- kontinuierliche Beratungseinsätze nach § 37/3 XI für Pflegebedürftige mit Pflegestufe

- Hilfe zur Erziehung für behinderte Eltern mit Kindern oder für Eltern mit behinderten Kindern.

Finanzierung:

- über einen festen Stundensatz als Selbstzahler oder

- über Leistungen der Pflegekasse SGB XI.

Anträge können beim Amt oder beim Familienentlastenden Dienst (FeD) angefordert werden! 

Downloads:

Betreuungsvertrag FeD Brüssow

Betreuungsvertrag Kita- / Schulbegleitung