Perspektiven für Menschen mit psychischer oder seelischer Beeinträchtigung im Havelland

Die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Stephanus-Lichtblick gGmbH und

dem Erlebnis Park Paaren (MAFZ) wird am 8. Mai mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages fortgesetzt.

„Beschäftigung und Arbeit sind eine wichtige Voraussetzung für Menschen, die unter psychischen oder seelischen Beeinträchtigungen leiden“, sagt Dr. Frank Frese, Geschäftsführer der Stephanus-Lichtblick gGmbH. „So wird ihnen ein neuer Zugang zur Gemeinschaft und einem erfüllten Leben ermöglicht“.

Sehr hilfreich ist dabei die Bereitschaft von Unternehmen aus der Region, die dieses Anliegen unterstützen. Ein gutes Beispiel ist die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Erlebnis Park Paaren (MAFZ). Dank der engagierten Geschäftsleitung konnte dort schon mehrfach aus einem Betreuungsverhältnis bei Stephanus-Lichtblick ein verbindliches Beschäftigungsverhältnis im werden.

„Für unsere Arbeit ist auch die Unterstützung der Behörden sehr wichtig“, sagt Ulf Brandenburg, Fachbereichsleiter psychosoziale Hilfen, in der Stephanus-Lichtblick gGmbH. Der Sozialpädagoge ist seit Jahren in diesem Bereich tätig und mit den Gegebenheiten in der Region vertraut. „Mit dem Landkreis Havelland - Das Jobcenter - verbindet uns eine sehr verlässliche Zusammenarbeit“, ergänzt Brandenburg. „Die gemeinsamen Bemühungen sind an vielen Stellen erfolgreich und dafür bin ich sehr dankbar“.

Die Unterzeichnung der weiterführenden Kooperation am 8. Mai im Erlebnis Park Paaren soll dazu beitragen, diese gute Zusammenarbeit öffentlich zu machen. „Wir wünschen uns daraus auch eine Signalwirkung auf andere Unternehmerpersönlichkeiten in der Region“, sagt Dr. Frank Frese. Es gehe darum, Menschen in besonderen Lebenslagen wieder eine Perspektive zu geben.

Mit der Tochtergesellschaft Stephanus-Lichtblick gGmbH hat die Stephanus-Stiftung ihr Engagement für Menschen mit psychischer und seelischer Beeinträchtigung neu aufgestellt. Im brandenburgischen Landkreis Havelland bietet das gemeinnützige Unternehmen verschiedene Beratungs-, Unterstützungs- und Hilfsangebote für Menschen mit psychischer oder seelischer Beeinträchtigung an. Erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit ausgezeichneten fachlichen Qualifikationen und Kenntnissen, hören zu, beraten und begleiten. Darüber hinaus bieten sie verschiedene Möglichkeiten für Tagesstruktur und Beschäftigung an. Zudem treffen sich an den Standorten in Falkensee und Nauen verschiedenste Selbsthilfegruppen.

 Ergänzende Informationen finden Sie in diesem PDF

Zurück

Diesen Artikel ausdrucken