Die Gesundheit der Kolleginnen und Kollegen ist wichtig!

Am 20. Juni 2019 veranstaltete die Stephanus-Stiftung in Berlin-Weißensee einen „Gesundheitstag für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“.

Paula-Marie Hytra (22 Jahre) ist gelernte Altenpflegerin, studiert aktuell „Recht, Personalmanagement und Psychologie“ in Wolfenbüttel und absolviert derzeit ein Praktikum im Bereich Personal. Sie hat den Gesundheitstag begleitet. Ihre Eindrücke und Erfahrungen beschrieb sie im nachfolgenden Beitrag.

„Mach mit, bleib fit!“ hieß das Motto des diesjährigen Stephanus-Gesundheitstages 2019. Nach der Begrüßung durch den Vorstand Harald Thiel und Carola Rätz, Personalreferentin für Personalentwicklung, begann der Tag für 116 teilnehmende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einer sportlichen Aufwärmübung in der Mehrzweckhalle der Stephanus-Schule. Mit animierender Popmusik im Hintergrund und einem sympathischen Choreografen auf der Bühne konnten sie ihre Beine kaum still halten.

Nach dem aufwärmenden Einstieg besuchten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterschiedliche Workshops und Mitmachaktionen, die in verschiedenen Einrichtungen auf dem Gelände in Weißensee verteilt waren. Der Einklang von Körper, Seele und Geist stand im Fokus der einzelnen Angebote. Viele der Workshops waren sehr schnell belegt und erfreuten sich regen Zuspruchs.

Auch ich habe an einigen Angeboten teilgenommen. Besonders gut gefallen hat mir der Workshop „Yoga“. Der leicht zu hörende Nieselregen rundete die entspannte Atmosphäre im Saal des Dachgeschosses im Gottfried-Forck-Haus vollends ab. An dem Workshop „bewegte/entspannte Pause“ in der Mehrzweckhalle nahm ich sogar gleich zweimal teil. Hier konnte ich einige Inspirationen und individuelle Tipps für die Pause am Arbeitsplatz sammeln. Im Workshop „Ergonomie trifft Tanz“ studierten wir eine kurze Tanz-Choreografie ein, die sich am Ende auch vorzeigen ließ. Der Trainer begeisterte mit seiner lockeren Art und vermittelte ein neues Körperbewusstsein.

Mit den weiteren Workshops „Pilates“, „Atemworkshop“, „Achtsamkeit“, „Progressive Muskelrelaxation“ und „Massagen für Kopf, Nacken und oberen Rücken“ ist es uns gelungen, eine Balance aus An- und Entspannung zu finden. Die Vorträge „Gesunder Schlaf“ und „Work-Life-Balance“ gaben Anregungen für eine gesunde Erholung zum Arbeitsalltag.

Die Tochtergesellschaft Stephanus Services begleitete den Gesundheitstag mit vegetarischer und veganer Verpflegung. Zum Mittagessen gab es leicht bekömmliche Kost, um weiterhin fit für die Workshops zu sein. Zwischendurch wurden köstliche, selbstgemachte Snacks wie Smoothies und gefüllte Wraps angeboten. Der Stephanus-Gesundheitstag 2019 erwies sich dank der abwechslungsreichen Angebote, dem leckeren Essen und der regen Teilnahme der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als rundum gelungene Veranstaltung. Weitere Verbesserungsvorschläge der Teilnehmenden haben wir entgegengenommen und ich bin sicher, dies wird bestimmt nicht der letzte Gesundheitstag gewesen sein.

Paula-Marie Hytra

 

Zurück