800 Gäste zum Frühstück mit Stephanus

Für die längste Frühstückstafel der Welt wurden 100 Bierzeltgarnituren eingedeckt:

Das Team von Stephanus Services in Templin sowie zahlreiche Stephanus Mitarbeitende des Waldhofes sorgten am 1. September 2019 für das leibliche Wohl von 800 Gästen beim Frühstück unter freiem Himmel. Das war die Generalprobe für den Rekordversuch „Die längste Frühstückstafel der Welt“, der im nächsten Jahr versucht wird.

Als Caterer der Veranstaltung sorgten die Kolleginnen und Kollegen der Stephanus-Stiftung für 2.000 Brötchen, Tee, 250 Liter Kaffee, 45 Kilogramm Wildsalami vom Waldhof, Käse, verschiedene Marmeladen, Pflaumenmus, Honig, Butter und Margarine sowie 40 Kilogramm Obst. Bereits am Freitag zuvor begannen die Vorbereitungen dafür in der Waldhofküche.

Damit am Sonntag das Frühstück pünktlich um 10:00 Uhr starten konnte, haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schon um 6:30 Uhr mit dem Eindecken der Tische begonnen. „Alles lief rund – jeder hatte seinen Arbeitsgang“, freut sich Waldhof Küchenleiter Detlef Stüber. „Und das normale Geschäft haben wir nebenbei auch noch bewältigt – denn unsere Bewohnerinnen und Bewohner auf dem Waldhof dürfen wir ja nicht vergessen.“

Bei den Gästen und beim Veranstalter kam der Service der Stephanus Kolleginnen und Kollegen gut an – und auch Detlef Stüber war begeistert: „Ich bin stolz auf uns, alle waren wir sehr motiviert, und die Resonanz war super!“

Für den Rekordversuch im nächsten Jahr muss die Teilnehmerzahl verdoppelt werden. Die Stephanus-Stiftung will auf jeden Fall wieder dabei sein.

Miriam Doberschütz
Unternehmenskommunikation

Zurück

Diesen Artikel ausdrucken