Ein junger Mann hält sich die Hände vor den Kopf

Kontakt, Information und Selbsthilfe (KIS)

Anlaufstelle für traumatisierte Zugewanderte in der Prignitz

Die Anlaufstelle „KIS - Kontakt, Information und Selbsthilfe“ bietet traumatisierten und psychisch erkrankten Zugewanderten und deren Angehörigen niedrigschwellige Hilfe- und Unterstützungsangebote mit dem Ziel, ihre Beziehungen und Familien zu stärken, ihnen Arbeitschancen und Wege in die Gesellschaft zu ermöglichen und so zu einem selbstbestimmteren Leben zu gelangen. Darüber hinaus zählen die Sensibilisierung der Regelversorgung und Nachbarschaft bezüglich des Zusammenhangs von Trauma und Migration sowie die ehrenamtliche Schulung von Unterstützer/-innen zu den Aufgaben.

Für Betroffene und ihre Angehörigen:

  • feste Sprechstunden
  • Erst- und Entlastungsgespräche
  • Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Ärzten/-innen und Therapeuten/-innen
  • Unterstützung bei der Vermittlung in tagesstrukturierende Maßnahmen
  • Info-Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen der Gesundheit
  • Empowerment-Workshops
  • angeleitete Selbsthilfeangebote (wie z.B. Yoga- und Entspannungskurse, psychosoziale Einzel-, Familien- und Gruppengespräche)
  • Treffpunkte
  • Vermittlung und Einsatz von ehrenamtlich geschulten Sprachmittler/-innen
  • Kinderbetreuung bei Bedarf

Für Kolleginnen und Kollegen im Netzwerk vor Ort:

  • kollegiale Beratung und Fallbesprechungen
  • Schulung und Begleitung von Sprachmittler/innen
  • Mainstreaming guter Praxis in Netzwerken/Arbeitsgruppen
  • Fachtag und Abschlussveranstaltung

Sprechstunden: Dienstagvormittag, Mittwochnachmittag und nach Vereinbarung. Wir bitten um telefonische Anmeldung.

Den Flyer mit unseren Angeboten finden Sie zum Download hier.

Kontakt

Stephanus Stiftung
Geschäftsbereich Migration und Integration
Kontakt, Information und Selbsthilfe – Anlaufstelle für traumatisierte Zugewanderte

Bahnstraße 22

19322 Wittenberge

Tel. 03877 56 77 37 7

Fax 03877 56 77 37 9

migration-prignitz@stephanus.org

Mobil 0151 18 88 79 02

Gefördert durch

Logos der Aktion Mensch und des evangelischen Kirchenkreis Prignitz

Unser Angebot

Beratung und Integration

Gute Beratung beschleunigt die Integrationsprozesse und baut Hemmnisse ab. So lassen sich Missverständnisse und Irrwege vermeiden, die zielgerichtete Eingliederungsarbeit wird leichter.

Ausführlichere Informationen über unsere Beratungsangebote finden Sie im Nachbarschaftszentrum Friedrichshagen, in der Migrationsberatung Prignitz in Wittenberge und in der Anlaufstelle für traumatisierte Zugewanderte in der Prignitz Kontakt, Information und Selbsthilfe (KIS).

Deutsch als Fremdsprache

Die Sprache ist der Schlüssel zur erfolgreichen Integration. Deshalb bietet die Stephanus-Stiftung ehrenamtlich geführte Sprachkurse (zum Beispiel im Nachbarschaftszentrum Friedrichshagen) und Sprachcafés (zum Beispiel in der Migrationsberatung Prignitz) an und fördert damit die soziale Integration wie auch das berufliche Fortkommen geflüchteter bzw. eingewanderter Menschen.