Fotoquelle: www.istockphoto.com © omgimages

ferien-inklusiv

Ein Projekt des Ministeriums für
Bildung, Jugend und Sport
des Landes Brandenburg
in Zusammenarbeit mit der
Stephanus-Stiftung

 

Teilhabe in den Ferien - ferien-inklusiv ganz einfach!

Bei Ferienaufenthalten für Kinder und Jugendliche mit Unterstützung- und Förderbedarf entstehen meist zusätzliche Kosten für deren Assistenz und Begleitung. Mit der Initiative „ferien-inklusiv“ stellt das Bildungsministerium Brandenburg Fördermittel zur Verfügung und bezuschusst Ferienaufenthalte für Kinder und Jugendliche mit Unterstützungs- und Förderbedarf. Die Stephanus-Stiftung verantwortet dafür ein digitales Anbieternetzwerk und verantwortet die Bearbeitung der Anträge.

„ferien-inklusiv“ fördert unbürokratisch den finanziellen Mehrbedarf gemeinnütziger Veranstalter von inklusiven Ferienangeboten, wenn Kinder und Jugendliche mit Unterstützungs- und Förderbedarf im Alter von 10 - 21 Jahren daran teilnehmen. Dafür können ein Festbetrag von 200 Euro pro Tag und 1:2 - Betreuer (Maßnahmen mit Übernachtungen) bzw. 160 Euro pro Tag und 1:2 - Betreuer (Maßnahmen ohne Übernachtungen) beantragt werden.

Durch das Projekt ferien-inklusiv wird das Land Brandenburg gemeinsam mit der Stephanus-Stiftung neue Maßstäbe setzen - für Inklusion, für qualitative Teilhabe, für eine auf Selbstverständnis gebaute gemeinsame Zukunft von beeinträchtigten und nicht beeinträchtigten Menschen.

Kontakt

Stephanus gGmbH
ferien-inklusiv

Projektkoordinatorin Nicole Schnaak

Puschkinstr. 3

17268 Templin

Mobil 0151 40661768

Unser Angebot

Ferien-Inklusiv

ferien-inklusiv ist ein durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg und die Stephanus gGmbH initiiertes Projekt, das sich an Veranstalter von inklusiven Ferien- und Freizeitangeboten aus der Sozialwirtschaft richtet. Gefördert wird der erhöhte Personalbedarf für die Betreuung von beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen.